Mit Pferd und Wagen

Mit Pferd und Wagen

Pferdegespann und WagenZu zweit oder mit der ganzen Familie – eine Reise im Planwagen mit Pferd oder Esel ist eine wundervolle Abwechslung, abenteuerlich, urig und romantisch.
In Deutschland werden in den verschiedensten Landschaftsbereichen derartige Touren angeboten. Die Übernachtungen im Planwagen inmitten der Natur fühlen sich an wie ein Ausflug in den frühen Wilden Westen. Man kommt nur langsam voran, doch der Weg ist das Ziel.

Die Pferde sind an Menschen gewöhnt. Für den Umgang mit ihnen gibt es eine ausführliche Einweisung und auch eine Probefahrt. Schlafmöglichkeiten gibt es für vier bis fünf Personen und die Ausstattung im Planwagen ist heutigen Camping-Standards angepasst. Es lohnt sich zu fragen, ob der eigene Hund mit auf Reisen gehen kann, denn diese Möglichkeit wird gleichfalls bei einigen Veranstaltern angeboten. Es ist für alles gesorgt. Im Reisepreis ist das Futter für die Tiere enthalten und wenn man den Hufschlag des Pferdes vernimmt, weit entfernt vom Lärm einer Stadt ist, dann hat man schon am ersten Urlaubstag den Alltag vergessen. Der Umgang mit den Tieren ist einfach, denn sie sind es gewöhnt, Lasten zu ziehen und menschliche Nähe kennen sie ohnehin gut.
So kann man den Naturpark Dübener Heide in Sachsen-Anhalt durchfahren oder die Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft kennenlernen. Caravan-Touren im Zigeunerwagen finden immer mehr Liebhaber. Die Wahl fällt schwer zwischen einer Sieben-Seen-Tour durch die Uckermark oder einer gemütlichen Fahrt durch Mecklenburg-Vorpommern. Man kann sich die Reiseroute auch selbst zusammenstellen. Alles ist möglich.

Es gibt in Europa viele Länder, deren landschaftlichen Reiz man mit dem Pferdewagen auf besondere Weise erleben kann. Dabei gehört Irland zu den Favoriten. Frankreich, Schweden oder Ungarn stehen nicht nach, auch die faszinierende Natur Tschechiens lässt sich mit einem PS hervorragend genießen.
Die Reisezeit pro Tag wird etwa mit 3 bis 5 Stunden angesetzt. Das sind maximal 20 Kilometer. Dann hat man Zeit, viel Zeit! Man kann sich die Gegend anzusehen, kulturelle Abstecher machen oder einfach die Seele baumeln lassen. Es ist ein Urlaub der besonderen Art, in dem der Stress garantiert auf der Strecke bleibt.

Posted in Allgemein

Wellness-Urlaub

Wellness ist Urlaub für Körper und Seele

WellnessWer schön sein will, muss nicht leiden. Seit es Reisen gibt, die ausschließlich Entspannung und Schönheit zum Inhalt haben, muss man sich nur noch für das richtige Reiseziel entscheiden. In Deutschland gibt es zahlreiche Wellness-Hotels, die zu einem solchen Urlaub einladen. Zum Ausprobieren lohnt es sich, eines der vielen Schnupper-Angebote zu nutzen. Ob im Schwarzwald, in Thüringen oder an der Nordsee; die Hotels, in denen sich alles speziell um Wellness und Beauty dreht, gibt es in den schönsten Gegenden des Landes. Man bekommt schnell Lust auf mehr. Und wer sich dann zu einer ganzheitlichen Ayurveda-Kur entschließt, der findet solche Wohlfühl-Oasen beispielsweise auch an der Ostsee, z.B. auf der Insel Rügen.
Das Wissen von der Lehre des Lebens – nichts anderes heißt Ayurveda – hat seinen Weg von Asien längst in hiesige Breiten genommen. Es gibt hervorragend geschultes Personal, dem man sich anvertrauen kann. Man wird in einem gutem Wellness-Hotel stets auch von Heilpraktikern beraten, wird mit chinesischer Medizin und gesundem Heilfasten vertraut gemacht.
Es gibt in ganz Europa Möglichkeiten, den Urlaub mit einer echten Auszeit und einer Wellness-Behandlung zu verbinden. Der Leistungsdruck, dem heute fast jeder ausgesetzt ist, ist enorm und dem Körper wird sehr viel Stress zugemutet. Da ist ein derartiger Körper-Urlaub in jedem Fall eine gute Alternative.
Übrigens gibt es in der Kategorie „last minute“ ebenfalls attraktive Wellness-Reisen, die den Reisenden sogar bis nach Indien oder Bali führen. Zen-Philosophie, Meditation, Yoga und Ayurveda werden vor Ort angeboten. Es sind meistens kleinere Wellness-Siedlungen, in denen man im Einklang mit einer fremden Kultur und einer beeindruckenden Landschaft neue Vitalität schöpfen kann.
So eine Wellness-Fernreise kann man natürlich auch zu zweit machen, denn es geht schließlich nicht darum, sich einer kosmetischen Gesichts-Behandlung zu unterziehen, sondern dem ganzen Körper etwas Gutes zu tun. Die Rückgewinnung neuer Lebensenergie ist nicht vom Geschlecht abhängig.
Posted in Allgemein | Tagged ,

Vogelkunde-Reisen

Auf Vogelkunde – Reisen zu den Meistern der Lüfte

Vögel gehören weltweit zu den am meisten verbreiteten Tierarten. Wer sich besonders für sie interessiert, der findet entsprechende Reiseziele in vielen Ländern. Allein in Deutschland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit fachlicher Begleitung Vögel in ihrer heimischen Umgebung zu beobachten. Sei es das seltene Alpenschneehuhn oder ein Waldkauz – inmitten idyllischer Landschaft findet man sie sozusagen vor der Haustür.
Wer etwas weiter reisen möchte, der kann im Spätsommer und im Herbst den Vogelzug bei Gibraltar hautnah erleben, Bussarde und Steppenadler an der Schwarzmeerküste bestaunen odeVogelr am Bosporus Schwarzstörche und Gänsegeier beobachten. Gezielte vogelkundliche Exkursionen werden von speziellen Reiseveranstaltern angeboten. Hierbei wird die Teilnehmerzahl einer Reisegruppe gering gehalten. Es kann ein Ausflug zu den Verlandungszonen im Norden des Lagunensees von Büyük Çekmece in der Türkei sein oder eine Bootsfahrt entlang der Klippen nahe des norwegischen Nationalparks Dovrefjell. Es ist lediglich eine Frage des Reiselandes, welche Vögel man beobachten und kennen lernen möchte.
Ob es ein Vogelzug im Frühjahr sein soll oder ob man den gefiederten Freunde im Herbst bei ihren Reisevorbereitungen zuschauen möchte; in jedem Fall steht sanfter Tourismus im Vordergrund, um die sensiblen Öko-Systeme nicht zu gefährden. Wer heutzutage eine größere Anzahl des erst 2001 wieder entdeckten Rieddrosslings sehen möchte, der wird sich auf den Weg nach Syrien machen. In den Riedzonen des Euphrats ist dieser Vogel einer der eindrucksvollsten Vertreter seiner Gattung. Wer sich den mehr als 700 Vogelarten in Südamerika widmen möchte, für den lohnt sich eine Reise nach Costa Rica oder Nicaragu. Besonders, wenn sie sich zum Brüten in den Mangrovenwäldern einfinden, erleben Vogelfreunde Einmaliges. Von den fast 80 Naturschutzgebieten sind einige speziell für den Öko-Tourismus zugängig gemacht worden.
Natur- und vogelkundliche Reisen haben meist eine Dauer von vierzehn Tagen. Innerhalb Deutschlands kann man mitunter auch Wochenend-Touren buchen. Eines ist überall gleich: die Einzigartigkeit der Meister der Lüfte.
Posted in Allgemein | Tagged ,

Weinreisen

WeinrebeWeinreisen – köstlich und lehrreich

Wenn von einem Glas guten Weines die Rede ist, verbindet man damit Momente der Entspannung. Schließlich ist Wein kein Getränk, mit dem man so nebenbei seinen Durst löscht. Wer dazu noch die Landschaft kennen lernt, aus der der Wein kommt, der wird einen doppelten Genuss erfahren.
Weinreisen liegen im Trend. Die vielfältigsten Varianten werden angeboten. In so einer Umgebung kann man Urlaub machen oder ein Wochenende verbringen. Weinfelder oder idyllisch gelegene Weinberge laden nicht nur die Seele zum Verweilen ein. Auch der Wein selbst tut es.

Weinverkostungen, kulinarische Leckerbissen und viel Wissenswertes um den Wein und seine Entstehung machen den Reiz einer Weinreise aus. Ob an der Mosel, am Rhein, am Neckar oder an der Saale; jedes Gebiet hat nicht nur seine landschaftlichen Besonderheiten, sondern auch seinen eigenen Wein. Wer Lust hat, kann seinen Urlaub direkt auf einem Winzerhof verbringen. Wer es komfortabler möchte, der wählt ein Wein-Hotel. Die Reiseveranstalter haben in Sachen Wein viel anzubieten. Nicht nur in Deutschland.

Italien, Frankreich, Spanien, Südafrika, die Balkan-Länder oder Österreich – diese und andere Länder haben eine große Weinkultur. Auch dort lassen sich die Winzer voller Stolz in ihre Karten schauen. Eine Weinreise ist ein Gourmet-Reise im weitesten Sinne. Die landestypische Küche, die an den jeweiligen Aufenthaltsorten kredenzt wird, macht das Erlebnis vollkommen. Gaumenfreuden und guter Wein stehen im Mittelpunkt einer solchen Reise.

Wer dennoch nicht auf Aktivitäten verzichten möchte, der kann das Ganze mit einer Radwanderung verbinden. Im Elsass oder an der Elbe bei Dresden gibt es dazu gut organisierte Möglichkeiten. Übrigens ist die Sächsische Weinstraße eine Besonderheit. Der dortige Weißwein ist eine Rarität. Er wird nur in geringen Mengen angebaut. Da lohnt es sich umso mehr, ihn vor Ort zu genießen.

 

Reisetipp zum Thema: Wein- und Genusshotel “Der Weinmesser” in Südtirol.
Posted in Allgemein | Tagged , ,